logo

 Die SGO - Story

1980 wurde die heutige SGO, damals noch unter dem Namen Oberndorfer Yacht Club (OYC) ins Leben gerufen, unter dem Vorsitz von Uwe Mählmann. Mitglieder waren unter anderem: Herbert Deppe, Dieter Dede, Horst Erdbeer, Detlef Baas, Hans Hermann Stüven, Jürgen Ritter, Joachim Goldt, Hans Joachim Schröder, Werner Nöfer, Gert Reibe, Jens v. See und viele mehr. Gert Reibe löste Uwe Mählmann 2 Jahre später als Vorsitzender ab. Er blieb im Amt bis April 1988. Da wurde aus dem OYC die heutige SGO. Begründung der Umbenennung des Vereins: Man stellte fest, dass der Name OYC schon vom Oste Yacht Club Bremervörde geführt wurde.

Hans Hermann Stüven übernahm als erster Vorsitzender die Geschicke des Vereins, mit Uwe Mählmann als zweitem Vorsitzenden an seiner Seite. Das Herz der SGO, die Steganlage von heute ca. 220 Metern kam im Frühjahr 1985 zum ersten mal ins Wasser.  Die komplette Anlage wurde von den Mitgliedern selbst gebaut.

 

Nachdem Uwe Mählmann seinen Freund und 1. Vors. Hans Hermann von der Idee, eine eigene Regatta ins Leben zu rufen, überzeugt hatte, wurde diese schon im nächsten Jahr, am14. Sept. 1991 um 9.00 Uhr auf der Neufeld-Reede gestartet. In den ersten beiden Regattajahren, konnten wir abends auf dem extra aus Hamburg kommenden Hadag-Dampfer “ Reeperbahn“ , kräftig feiern und jeweils am Sonntag morgen auf der “Reeperbahn“, statt in der  Kirche, den Gottesdienst abhalten. Der Gottesdienst war “ausverkauft“. In beiden Jahren wurden kleine Kinder getauft und bekamen in ihren Taufschein den Schiffsstempel der “ Reeperbahn “. Was wohl einmalig bleiben wird für die Täuflinge.

Um Kinder und Jugendliche dem Wassersport näher zu bringen, wurde durch den Verein und
entsprechende Sponsoren  eine J24 angeschafft! Die J24 wird mittlerweile nicht nur von den
Jugendlichen genutzt, sondern weckt auch mehr und mehr das Interesse der “Erwachsenen“.

Im Dezember 2006 verstarb Hans Hermann Stüven und Uwe Mählmann übernahm den Vorsitz
der SGO. Ihm zur Seite stehen seit 2009 der 2. Vors. Edfried Uhtenwoldt, der Schatzmeister
Lothar Beisenherz und Schriftführerin Kerstin Mählmann.

Das Angrillen an der Steganlage der SGO findet nun seit über 20 Jahren statt, immer am
Mittwoch vor Vatertag und ist so zur festen Institution geworden. Ca. 45 bis 60 Mitglieder
und Freunde der SGO feiern an diesem Abend kräftig bei Musik, Bier und zünftigem Essen.

Schon über 20 Jahre ist die SGO auch mit ihrer OSTESTRAND-HAFENBAR, beim wohl größten
und schönsten Weihnachtsmarkt des Nordens dabei. Zu Recht trägt der schon über 30 Jahre
alte Oberndorfer Weihnachtsmarkt den Namen: Weihnachtsmarkt der Herzen.